Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Korn-Drummer Ray Luzier über den kreativen Prozess der Band

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem Interview mit Modern Drummer blickte Korn-Schlagzeuger Ray Luzier auf seine Zeit mit der Nu Metal-Band zurück. Luzier, seit 2007 dabei, erinnerte sich an seine Liebe zur Aufnahme neuer Alben und der anschließenden Tournee, auf der ihm am meisten die alten Hits der Band am besten gefallen. „Jetzt, da ich ein Teil der Band bin, ist es toll, mit ihnen zu schreiben, auf einem Album zu sein und dann rauszugehen und diese Songs live zu spielen. Vor allem das frühe Material. Ich liebe einfach die Klassiker“, betonte er.

Ray Luzier erzählte weiter, dass die Band-Mitglieder bei der Musikproduktion „kollaborieren“, aber manchmal steuern ein oder zwei Mitglieder einen Song alleine bei. Als Beispiel nannte er den Song ‘Never Never’ von THE PARADIGM SHIFT, den Sänger Jonathan Davis komplett alleine komponierte. Luzier beschrieb die Vielseitigkeit von Korns Sound, von dem Dubstep-beeinflussten THE PATH OF TOTALITY bis zum jüngsten Album REQUIEM, das auf analoge Aufnahmen setzte. „Wir haben keine Angst davor, zu experimentieren und neue Dinge auszuprobieren“, sagte Luzier.

Tatsächlich hob der Schlagzeuger THE SERENITY OF SUFFERING und THE NOTHING als persönliche Favoriten hervor. Über die besonderen Momente im kreativen Prozess sagte er: „Einige der besten Momente sind für mich, wenn ich diese Wurzeln in den Songs wachsen sehe. Wenn es etwas wird, das das Publikum anspricht. Sie singen alle Worte mit.“ Abschließend betonte Luzier, dass generell nichts die Live-Erfahrung ersetzen könne, sei es vor 500 oder 50.000 Menschen. „Es gibt kein besseres Gefühl, als auf der Bühne abzurocken und dieses Energiegefühl zu spüren. Eine Live-Erfahrung kann man durch nichts ersetzen.“


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Jacoby Shaddix: "Die Zukunft des Rock ist aufregend"

Für Jacoby Shaddix ist es wie in den 2000ern In einem Interview mit dem Radiomoderator LA Lloyd sprach Jacoby Shaddix, Frontmann der Nu Metaller Papa Roach, darüber, wie es seine und andere Bands schaffen, das Interesse an Rock-Musik fortzuführen. Aktuell sei die Szene fast so wie in den frühen Tagen der Band, was nicht zuletzt auch an den vielen jungen Gruppen liegt, die es mittlerweile gibt. „Wir haben im Lauf der Jahre immer unser Bestes gegeben, um den Fans etwas zu bieten“, so Shaddix im Interview. „Und es ist einfach cool, dass wir jetzt diesen Wiederaufschwung im Rock sehen. Das…
Weiterlesen
Zur Startseite