Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Metal-Musiker reagieren auf den Tod von Alexi Laiho

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Metal-Welt befindet sich nach dem überraschenden Tod von Alexi Laiho in einer Schockstarre. Zahlreiche Musiker haben sich in den sozialen Medien zu Wort gemeldet und ihre persönlichen Trauerbekundungen und -geschichten geteilt, darunter Dave Mustaine (Megadeth), Alex Skolnick (Testament), Michael Amott (Arch Enemy), Mikael Stanne (Dark Tranquillity), Mark Morton (Lamb Of God), Danko Jones, Sonata Arctica, Paolo Gregoletto (Trivium), Elize Ryd (Amaranthe) und Shagrath (Dimmu Borgir) (siehe Posts unten).

Liebenswert, bescheiden, begnadet

Darüber hinaus hat sich auch Avantasia-Mastermind Tobias Sammet geäußert. „Ruhe in Frieden, Alexi Laiho. 41 Jahre ist viel zu jung. Ein liebenswerter Kerl, dessen Talent aus einer Generation von Metal-Musikern herausragte. Ich werde immer den allergrößten Respekt für ihn haben. Er wird schmerzlich vermisst werden in der Metal-Welt. Mein Beileid und meine Gebete gehen raus an seine Familie.“ Floor Jansen von Nightwish schreibt: „Ein Held meiner Generation. So ein Talent. Er wird vermisst werden. Ruhe in Frieden, Alexi.“

„Schockierende Neuigkeiten“, findet auch Kreator-Boss Mille Petrozza. „Einer der größten Gitarristen im Metal und die bescheidenste und süßeste Person hat uns viel zu früh verlassen. Mein Beileid an das Bodom After Midnight-Lager. Lasst uns alle etwas Children Of Bodom aufdrehen und das Leben feiern, solange es andauert.“ Johan Hegg von Amon Amarth lag folgendes auf dem Herzen: „Ich werde nicht behaupten, dass ich Alexi Laiho sehr gut gekannt habe. Aber ich habe ihn als Freunde betrachtet, und sein Tod macht mich sehr traurig. Wir waren bei diversen Gelegenheiten mit Alexi und Children Of Bodon auf Tour, und besonders die US-Tour in 2005 sticht dabei heraus, weil sie ausschlaggebend für unsere weitere Karriere war. So haben wir ihm viel zu verdanken.“

🛒  SOMETHING WILD VON CHILDREN OF BODOM JETZT BEI AMAZON HOLEN!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Mille Petrozza (@mille.petrozza)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 𝐄𝐋𝐈𝐙𝐄 𝐑𝐘𝐃 (@elizeryd)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Johan (@amonjohan)

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Ivan Moody will Menschen auf Entzug aufnehmen

Im kommenden März ist Five Finger Death Punch-Sänger Ivan Moody mittlerweile drei Jahre trocken. Doch dem US-Amerikaner reicht es nicht, dass er selbst keinen Tropfen Alkohol mehr anrührt. Der 40-Jährige will als Teil seiner eigenen Genesung nun der Gesellschaft etwas zurückgeben, indem er aus seinen Häusern Erholungsorte für Alkoholkranke macht. Dies hat der Musiker kürzlich in einer Videobotschaft (siehe unten) bekannt gegeben. Großes Projekt Darin führt Ivan Moody aus: "Ich werde mein Zuhause in Las Vegas hernehmen und mein Bestes geben, um es zu einem möglichen Zuhause für junge Frauen wahrscheinlich im Alter von 18 bis 40 Jahren machen, die…
Weiterlesen
Zur Startseite