Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Metallica: neue Patches und Stecknadeln zu haben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Kuttenträger und solche, die es werden wollen, aufgepasst! Von Metallica gibt es ab sofort sowie in Bälde neue Patches, Rücken-Patches und Stecknadeln. So haben sich Schlagzeuger Lars Ulrich, Bassist Robert Trujillo sowie die Gitarristen James Hetfield und Kirk Hammett mit der australischen Firma Pull The Plug Patches zusammengetan.

Upgrade fürs Battle Jacket

Während des laufenden Kalenderjahres und 2022 sollen laufend neue Patch-Designs erscheinen. Bereits ab dieser Woche sind die wirklich gelungenen Patches zum klassischen Metallica-Album RIDE THE LIGHTNING sowie dem GARAGE INC.-Track ‘Crash Course In Brain Surgery’ und der KILL ‚EM ALL-Rücken-Patch erhältlich. Die DAMAGE INC.- und ‘One’-Stecknadeln sollen ab Mai zu haben sein. Wer jetzt schon reflexartig seine Kreditkarte gezückt hat oder fieberhaft überlegt, wie sein Paypal-Passwort nochmal lautet, kann sich die besagten Artikel hier anschauen.

Gegründet wurde Pull The Plug Patches 2018 im australischen Newcastle. Mit den einzigartigen Formen und Farben seiner Patches eroberte das Unternehmen im Sturm die Herzen der Metalheads – und zwar nicht nur in Australien, sondern weltweit. Neben Metallica hat Pull The Plug Patches noch Waren von über 300 Bands und Künstlern im Angebot. Dazu gehören Anthrax, Arch Enemy, Cradle Of Filth, Devildriver, Dismember, Enslaved, Exodus, Iron Maiden, Megadeth, Meshuggah, Motörhead, Napalm Death, Nevermore, Nuclear Assault, Rings Of Saturn, Sepultura, Slayer, Suffocation und The Black Dahlia Murder.

🛒  RIDE THE LIGHTNING JETZT BEI AMAZON HOLEN!

teilen
twittern
mailen
teilen
Gloryhammer: Missbrauchsvorwürfe gegen Bassist

[Update vom 07.09.2021:] Gloryhammer und ihr Keyboarder Christopher Bowes (der auch bei Alestorm spielt) haben sich endlich zu den Vorwürfen gegen sie geäußert (siehe Social Media-Posts unten). Im Statement der ganzen Band entschuldigen sich die Musiker für die "widerlichen und unentschuldbaren Kommentare", die "frauenfeindliche und rassistische Sprache" sowie "schändliche Haltungen". Auf diese Weise miteinander zu reden sei "komplett inakzeptabel -- sogar als Witz". Immense Reue Bezüglich der Missbrauchsvorwürfe gegen einzelne Gloryhammer-Mitglieder heißt es: "Wir wollen klarstellen, dass diese falsch sind. Alle Behauptungen dieser Natur werden von den zuständigen Behörden behandelt und an sie weitergegeben. Uns ist klar, dass diese Episode…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €