Toggle menu

Metal Hammer

Search

MH 10/2019 jetzt bestellen

Pantera bringen Sammelfiguren auf den Markt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Pantera-Fans aufgepasst: Die Southern-Metaller bringen in Zusammenarbeit mit KnuckleBonz vier Sammelfiguren auf die Märkte dieser Welt. Das Aussehen der Phil Anselmo-, Dimebag Darrell-, Vinnie Paul- und Rex Brown-Männchen ist dabei an die Ära ihres Durchbruchalbums COWBOYS FROM HELL angelehnt. Interessenten können die Figuren auf der KnuckleBonz-Website vorbestellen.

Die Pantera-Figuren sind nur in begrenzter Stückzahl erhältlich. Von jedem kleinen Standbild werden lediglich 3000 Exemplare von Hand angefertigt und vertrieben. Jede einzelne Statue wird per Hand bemalt und nummeriert. Darüber hinaus kommt die Figur mit einem Echtheitszertifikat, das auf der Basis der Sammlerobjekte gedruckt wird. Die Männchen sind allesamt ungefähr 21,5 Zentimeter groß.

Kostspieliges Hobby

Als was die Pantera-Standbilder definitiv nicht durchgehen, ist Spielzeug. Dies wird schon allein durch den Preis deutlich. Wer auf das Set mit allen vier Figuren scharf ist, muss dafür 499,99 Dollar (circa 439 Euro) auf den Tisch legen. Wer mit einer einzelnen Statue liebäugelt, muss 149 Dollar (rund 131 Euro) hinblättern.

In der „Rock Iconz“-Reihe hat KnuckleBonz bereits zahlreichen anderen Musikern die Ehre erwiesen. Unter anderem gibt es Figuren von Alice Cooper, Billy Idol, ZZ Top, Ghost, Guns N’ Roses, Janis Joplin, King Diamond, Kiss, Megadeth, Motörhead, Mötley Crüe, Ozzy Osbourne, Pink Floyd, Syd Barrett, Yngwie Malmsteen und Rob Zombie zu haben.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Phil Anselmo offen für Pantera-Tour mit Brown und Wylde

Philip H. Anselmo & The Illegals spielten Ende August vier Gigs in Südamerika. Das chilenische Webmag Humo Negro nutzte diese Gelegenheit, um Anselmo hinsichtlich der neuerdings vielen live aufgeführten Pantera-Songs zu befragen. "Mit Down könnte und würde ich das nicht tun. Ebenso wenig mit Superjoint Ritual", erklärt Anselmo im Video-Interview (siehe weiter unten). "Das sind einfach nicht die richtigen Leute und Umstände dafür, denn... Bevor all das passiert ist, kam mir absolut nicht in  den Sinn, Pantera-Songs zu spielen.   Mit den Illegals planten wir, ein Death Metal-Set-up in kleinen Venues zu fahren", so Anselmo weiter. "Doch dann starb Vince.…
Weiterlesen
Zur Startseite