Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Iron Maiden Fear Of The Dark

NWOBHM, EMI 10. 09.1998

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: FEAR OF THE DARK

Hand aufs Herz: Spätestens seit LIVE AFTER DEATH läuft doch die Eiserne Jungfrau ihrer Kondition vergeblich hinterher! Der schnelle Opener ‚Be Quick Or Be Dead‘, auch gleichzeitig Single- Auskoppelung von FEAR OF THE DARK, läßt die Hoffnung aufkeimen, Steve Harris und Co. hätten wieder zu altgewohnter Form zurückgefunden, denn bewußtes Stück könnte auch ohne weiteres von BEAST, PIECE oder POWERSLAVE stammen. Doch im Endeffekt war’s das fast schon wieder. Außer dem swingenden ‚Chains Of Misery‘, dem passabel geratenen ‚Judas Be My Guide‘ und dem Titelsong ragt nichts weiter aus dem in den letzten fünf Jahren für Iron Maiden schon fast typisch gewordenen und im Prinzip auch auf FEAR OF THE DARK praktizierten Durchschnittssongwriting ohne die berühmten ‚balls‘ heraus. Auch wenn es Ohr Staude nicht wahrhaben will und sich mal im Hinblick aufsein Killers-Review (MH 4/92] die Mühe machen sollte, die Kennlinien seiner Hörgeräte durchchecken zu lassen – Paul Di’Anno hat für mich mit MURDER ONE das ultimative Maiden-Album der 90er Jahre abgeliefert. Aus. Finito. Und knappe fünf Punkte – inklusive einem 40%igen Bonus eines Maiden-Fans der ersten Stunde.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Iron Maiden :: The Book Of Souls

Iron Maiden :: Maiden England ’88

Primal Fear 16.6 (BEFORE THE DEVIL KNOWS YOU’RE DEAD) Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Japan: Wie die Tradition der Samurai im Metal weiterlebt

Im Zuge der Enthüllung des neuen Samurai-Eddie werfen wir einen Blick auf die japanische Tradition der Samurai – und beleuchten, inwiefern sie im Metal weiterlebt.

Iron Maiden: neues Video von Rammstein inspiriert

Ohne Rammstein gäbe es nicht das opulente Video zu ‘The Writing On The Wall’ von Iron Maiden, sagt Sänger Bruce Dickinson.

Eddie im Porträt: Seine Metamorphosen im Überblick

Mit der Ankündigung ihres neuen Albums SENJUTSU stellten Iron Maiden auch ihren neuen Samurai-Eddie vor. Zu diesem Anlass geben wir einen Überblick über die zahllosen Gestalten des Band-Maskottchens.

teilen
twittern
mailen
teilen
Japan: Wie die Tradition der Samurai im Metal weiterlebt

Vor wenigen Tagen kündigten Iron Maiden die Veröffentlichung ihres 17. Studioalbums SENJUTSU an. Erscheinen soll dieses bereits am 3. September. Für die meisten mindestens genauso interessant ist die Enthüllung des neuen Eddie. Wie das Musikvideo zur ersten Single-Auskopplung ‘The Writing On The Wall’ eindrücklich demonstriert, präsentiert sich dieser in der blutverschmierten Rüstung eines Samurai. Im vorindustriellen Japan sorgten Samurai für die Sicherheit des Kaisers. Sie selbst gehörten einer Elite an, die außerordentliches Kampftraining genoss und in der Gesellschaft hoch angesehen war. Später bildeten die Samurai sogar die herrschende Militärklasse Japans. Weshalb es heute keine Samurai mehr gibt und inwiefern die…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €