Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021

The Vintage Caravan Arrival

Nuclear Blast/Warner 11 Songs/ VÖ: erschienen

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Islands jüngste (Retro) Rock-Hoffnung zeigt sich auf ihrem zweiten, internationalen Album gereifter. Verkiffter (das ist eine Unterstellung), vertrackter, vehementer und vor allem voluptuöser als auf dem Vorgänger VOYAGE geht das Trio zu Werke und lässt nunmehr auch vermehrt moderner geprägte Ausbrüche zu.

Jedoch niemals, ohne die Liebe zum schützenden Siebziger Rock-Mantel je gänzlich abzustreifen. Riff-Räusche, Tempowechsel und fingerfertige Filigranarbeit stehen stets melodischer und emotionaler Sensibilität gegenüber, reichen sich – im gleichen richtigen Maß – progressiv temperiert die Hand und öffnen die Tür zu einem gemeinsamen Wechselbad, das sich mit Zusätzen aus sämtlichen Blues-Spielarten, Black Sabbath, Grunge-Noten, aber auch kruderen Kreationen der Marke Queens Of The Stone Age speist. Fast noch schöner ist, dass diese Qualitäten durchgehend sind und sich nicht allein auf einzelne Songs beziehen lassen.

Die sequenzielle Schlussfolgerung nehmen die beiden Albumtitel also tatsächlich vorweg: The Vintage Caravan haben ihre Orientierungsreise abgeschlossen und sind in der idealen Zwischenwelt aus alten und aktuelleren Strömungen angekommen. Dass die durchgehende musikalische Detailliebe im abscheulich albernen Album-Artwork nicht ansatzweise ihre Entsprechung findet, ist das einzige, das unverständlich und ärgerlich bleibt.  

Rund 100 aktuelle Reviews findet ihr in unserer Juni-Ausgabe.

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 06/15“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Rideau :: RIDEAU

Dead Lord :: Heads Held High

Bring Me The Horizon :: THAT'S THE SPIRIT


ÄHNLICHE ARTIKEL

Gene Simmons: Junge Fans seien Schuld am Tod der Rock-Musik

Gene Simmons hält auch nach Jahren noch an seiner Äußerung "Rock ist tot" fest. Schuld an dem Schlamassel seien die jungen Fans.

Die besten Hard Rock- und Rock-Alben 2020

Den kompletten ultimativen Jahresrockblick gibt es brandheiß und druckfrisch in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe!

Die aktuellen Musik- und Metal-Highlights im TV

Diese Woche gibt es auf arte und WDR diverse Rock- und Metal-Dokus sowie Konzerte zu sehen. Eine Übersicht findet ihr hier.

teilen
twittern
mailen
teilen
Faith No More: Die Pläne für 2020 im Überblick

Fünf Jahre, vier Darmspiegelungen, zwei Wurzelbehandlungen und ein paar Prostata-Untersuchungen sagen uns, dass es an der Zeit ist, den Tag zu nutzen und unsere Hintern so schnell wie möglich zurück nach Europa zu bewegen. Mit diesen amüsanten Worten haben die Musiker von Faith No More ihr Live-Comeback angekündigt. Die Auszeit ist somit vorerst beendet. Doch welche Pläne verfolgt die Band darüber hinaus? Hier erfahrt ihr, was Fans 2020 erwarten können. https://www.instagram.com/p/B5n_blGBObj/ Tour durch Europa geplant Mit einem Countdown auf der Website hatte Faith No More Ende vergangenen Jahres auf sich aufmerksam gemacht und die Neugier der Fans geweckt. Es stellte sich…
Weiterlesen
Zur Startseite