Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Metallica: Die Pläne von Hetfield und Co. für 2020

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Es ist immer interessant, was Metallica vorhaben. Was die Thrash-Veteranen auch anfangen, immer schauen Metal-Fans auf der ganzen Welt gebannt zu. Bis vor Kurzem sah alles danach aus, dass Frontmann James Hetfield, Drummer Lars Ulrich, Gitarrist Kirk Hammett und Bassist Rob Trujillo nach dem Abschluss der „World Wired Tour“ mehr oder weniger direkt ins Studio gehen, um an musikalischen Ideen zu werkeln. Aufgrund der jüngsten Entwicklungen im Hause der Formation aus San Francisco dürften sich die Prioritäten nun jedoch verschoben haben. METAL HAMMER wagt trotzdem eine Prognose in Sachen großes „M¡ für 2020…

1) Der Entzug von James Hetfield

Der Gitarrist hat bekanntlich einen Rückfall in alte Verhaltensmuster erlitten und wohl wieder (mehr) als regelmäßig zur Flasche gegriffen. Andernfalls hätte er sich nicht Ende September aus eigenen Stücken auf einen zweiten Entzug begeben. Seinen ersten Entzug brachte Hetfield 2001 hinter sich, nachdem ihn seine Frau vor die Tür gesetzt hatte. Die darauffolgenden Aufnahmen zum Album ST. ANGER wurden in dem Dokumentarfilm ‘Some Kind Of Monster’ festgehalten.

Bevor Metallica also irgendetwas als komplette Band unternehmen, wird „Papa Het“ erst einmal schauen, dass er wieder vollends auf dem Damm ist und auch keine Lust mehr auf Hochprozentiges verspürt. Das gilt insbesondere für die Situation auf Tour. Lange unterwegs zu sein, mit vielen Leuten, die Verlockung mehrmals in der Woche Party zu machen – dafür muss sich Hetfield gewappnet fühlen. Erst dann kann die Band wieder live angreifen.

Lars Ulrich zufolge macht James durchaus Fortschritte beim Entzug. „Er tut, was er tun muss“, formulierte es der Schlagzeuger in einem Interview mit „USA Today“. „Er befindet sich im Prozess, sich selbst zu heilen.“ Am besten drücken wir dem 56-Jährigen also einfach die Daumen, dass er möglichst schnell die Kurve kriegt und fortan in der Spur bleibt.

2) Konzerte, Festivals, Tourneen

Der eigentlich auf einen herumtollenden Hund gemünzte Satz „Der will nur spielen!“ gilt im besonderen Maß auch für Metallica. „Die wollen nur spielen!“, muss es dann korrekterweise heißen – und näher an der Wahrheit kann man nicht liegen. Hetfield, Ulrich, Hammett und Trujillo beherzigen dabei die große Lehre aus der Umwälzung des Musik-Geschäfts durch Downloads und Streaming: Das große Geld bringen nicht mehr Alben, sondern Live-Shows.


teilen
twittern
mailen
teilen
Eindhoven Metal Meeting 2020: Alle Infos

Datum Das Eindhoven Metal Meeting findet am 11.+12. Dezember 2020 statt. Veranstaltungsort NL-Eindhoven, Effenaar Adresse: Dommelstraat 2 5611 CK Eindhoven, Niederlande Preise & Tickets Zweitages-Tickets (93 €) sind hier erhältlich. Tages-Tickets werden demnächst im Angebot stehen. Bands In dieser Liste gibt es regelmäßige Updates – neu hinzugekommene Bands sind fett markiert. Alfahanne Antropomorphia Beaten To Death Benediction Bloodphemy Borknagar Burning Witches Cân Bardd Chapel Of Disease Djerv Final Breath God Dethroned The Great Old Ones Gutalax Gutslit Klaw Legion Of The Damned Mgła Misþyrming The Monolith Deathcult My Dying Bride Rotting Christ Saor Schirenc plays Pungent Stench (exklusive BEEN CAUGHT…
Weiterlesen
Zur Startseite