Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Decapitated Blood Mantra

Death Metal, Nuclear Blast/Warner 9 Songs / VÖ: 26.09.2014

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Die Geschichte von Decapitated wird seit nun schon 18 Jahren geschrieben – und nach den Wirrnissen der Vergangenheit und dem daraufhin folgenden Comeback-Album CARNIVAL IS FOREVER kann man sagen, dass sich die Band um Urmitglied Vogg und Sänger Rafal Piotrowski nicht nur ge-, sondern scheinbar auch neu erfunden hat. Hatten sich Decapitated mit den Alben der Zweitausender in die Herzen der Tech-Death-Fans gespielt (noch bevor dieser richtig hip wurde), gehen sie mit BLOOD MANTRA einen Schritt weiter. Die Band muss nicht mehr beweisen, dass sie spielen kann, wonach ihr der Sinn steht; sie ist auf der Suche nach einprägsamen Songs. Nun erweitern Decapitated ihren Sound-Kosmos also in alle möglichen Richtungen. Die Death Metal-Basis wird mit rockig-rotziger Attitüde (das fast achtminütige ‘Veins’ sowie das Titelstück), grindiger Härte (das prominent an die zweite Stelle gesetzte ‘The Blasphemous Psalm To The Dummy God Creation’ geizt nicht mit Blasts) und techno-atmosphärischer Erhabenheit (‘Nest’) gepaart – Abwechslung wird groß geschrieben, wobei die Polen damit manchmal wie eine ultrawütende Version von Gojira klingen. Dem Mut, aus Erwartungshaltungen auszubrechen, gebührt Respekt und Interesse. Nicht nur von Death Metal-Fans.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost On (+ Verlosung)

Wir haben uns in das heimische Cockpit gesetzt und die Missionen und Online-Gefechte von "Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost...

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Dieth: Aufbruch zu neuen Ufern

Neben Kings Of Thrash und The Lucid macht David Ellefson zurzeit vor allem mit der Gruppe Dieth von sich reden. Auch über Megadeth äußert er sich.

David Ellefson gründet neue Death/Thrash-Band Dieth

Der ehemalige Megadeth-Bassist David Ellefson geht etwa ein Jahr nach seinem Rausschmiss mit der neuen Death/Thrash-Formation Dieth an den Start.

Die Metal-Alben der Woche vom 27.05. mit Decapitated, MSG, Evil u.a.

Die wichtigsten Metal-Neuerscheinungen der Woche vom 27.05. in der Übersicht – diesmal mit unter anderem Urkraft und Brunhilde.

teilen
twittern
mailen
teilen
Darum ist ‘Star Wars’ auch im Metal die Macht! Musiker als Fans

Für manche Menschen findet Weihnachten dieses Jahr eine Woche früher statt. Wenn am 17. Dezember 2016 mit ‘Episode VII – Das Erwachen der Macht’ die ‘Star Wars’-Saga im Kino ihre Fortsetzung erfährt, sind selbst bei gestandenen Männern glänzende Augen vorprogrammiert. Darunter auch eine Reihe von Musikern, die sonst eher im härteren Kontext von sich Reden machen. Wir sprachen stellvertretend mit Jon Schaffer (Iced Earth), Claudio Sanchez (Coheed And Cambria), Janne Wirman (Children Of Bodom), Jan Hoffmann und Janosch Rathmer (Long Distance Calling), Felix Bohnke (Edguy) sowie Bill Kelliher (Mastodon) über ihre zweite große Leidenschaft und warum ‘Star Wars’ auch im…
Weiterlesen
Zur Startseite