Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021

Kyle Gass Band Kyle Gass Band

Rock, Steamhammer/SPV 10 Songs/ VÖ: erschienen

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

„And Hollywood Jack hit the big time and went to make movies / Rage Kage was left far behind in the dust of his dreams“, besangen Tenacious D in ‘The Ballad Of Hollywood Jack And The Rage Kage’ vom letzten Album RIZE OF THE FENIX (2012) noch sarkastisch selbstanalytisch das dezente Prominenz-Ungleichgewicht ihrer beiden Band-Protagonisten.

Konsequenterweise ist es nun auch Kyle Gass, der seinem vermeintlich ewigen Ärger über Jack Blacks Weltkarriere mit einem Solo-Band-Ausflug weiter Luft macht. Sein band-betiteltes Debüt stellt von Anfang an klar, wer in der Beziehung der beiden die Kutte anhat. Gass ist es nicht, seine Baustelle ist noch stärker uramerikanischer ­Classic- und klassischer US-Radio-Rock der Spätsiebziger-Ära. Unter anderem von Tenacious D-Gitarrist John Konesky unterstützt, driften Songs wie ‘Dyin’ Day’ oder ‘Road Chops’ somit in Skynyrd- respektive Bob Seger-Gewässer und krempeln Titel wie ‘Our Job To Rock’ oder ‘Tremendous’ die Ärmel fürs ausverkaufte Stadion hoch. Textlich gibt sich Gass dabei durchaus seriöser als erwartet, auch wenn lyrische Schenkelklopfer vom Steel Panther-Schlag (‘Bro Ho’) nicht völlig ausbleiben und der (fast zu zurückhaltende) Einsatz von Flöte und Kazoo von Gass’ musikalischem Humor zeugen.

Unterhaltsam, gut gespielt und geschrieben ist dies alles allemal, kann aber – und hier bewahrheiten sich die Erwartungen – mit jenem eigentümlichen Charme und Witz, den Gass und Black gemeinsam im Haupt-Band-Verbund versprühen, nicht ganz mithalten.

Rund 100 aktuelle Reviews findet ihr in unserer Mai-Ausgabe.

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 05/15“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Rideau :: RIDEAU

Dead Lord :: Heads Held High

Bring Me The Horizon :: THAT'S THE SPIRIT


ÄHNLICHE ARTIKEL

Gene Simmons: Junge Fans seien Schuld am Tod der Rock-Musik

Gene Simmons hält auch nach Jahren noch an seiner Äußerung "Rock ist tot" fest. Schuld an dem Schlamassel seien die jungen Fans.

Die besten Hard Rock- und Rock-Alben 2020

Den kompletten ultimativen Jahresrockblick gibt es brandheiß und druckfrisch in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe!

Die aktuellen Musik- und Metal-Highlights im TV

Diese Woche gibt es auf arte und WDR diverse Rock- und Metal-Dokus sowie Konzerte zu sehen. Eine Übersicht findet ihr hier.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die besten Progressive-Alben 2020

Sämtliche Bestenlisten findet ihr in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe. Ihr bekommt METAL HAMMER 01/2021 am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!
Weiterlesen
Zur Startseite