Von Britney Spears bis K.I.Z: Das sind die besten Metal-Cover berühmter Lieder

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Metal zeigt sich in seiner riesigen Genre-Vielfalt oftmals als experimentierfreudig und offen gegenüber anderen Musikarten. So kommt es nicht selten zu dem Fall, dass eine Metal-Band bekannte Lieder eines anderen Genres covert. Hierbei wird auch vor den kitschigsten Pop-Chart-Gassenhauern kein Halt gemacht. Die Cover sind oftmals besser als erwartet und finden in der Szene Anklang.

Wir haben die zehn besten Cover-Songs von berühmten Liedern eines anderen Genres diverser Metal-Bands rausgesucht und präsentieren ein breites Spektrum an gecoverten Liedern.

Das sind die zehn besten Cover-Versionen von Metal-Bands

Children of Bodom − ‘Oops!… I Did It’ Again’ (Britney Spears)

2005 veröffentlichte die finnische Death-Metal-Band Children of Bodom die Maxi-Single zu ihrem Song ‘In Your Face’. Darauf enthalten war auch das Cover einer der größten Hits von Britney Spears. Die Neuauflage von ‘Oops!… I Did It Again’ keinen ähnlichen kommerziellen Erfolg wie das Original aus dem Jahr 2000, ist aber dennoch ein Geheimtipp unter den Metal-Pop-Coversongs.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Arsis – ‘Sunglasses at Night’ (Corey Hart)

Der Elektro-Pop-Hit ‘Sunglasses at Night’ von Corey Hart erschien 1983. Knapp 30 Jahre später feierte er seine Metal-Auferstehung. Die amerikanische Death-Metal-Band Arsis aus Virginia Beach veröffentlichte ihr fünftes Studioalbum UNWELCOME. Die Eigeninterpretation von Harts Durchbruch-Single kam in einem ganz neuen Gewand daher und passte sich so gut an die übrigen Songs auf dem Album an.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

🛒  Arsis – „Unwelcome“ jetzt auf Amazon.de bestellen

Miss May I – ‘Run This Town’ (Jay-Z)

Die aus Ohio stammende Metalcore-Band Miss May I präsentierte 2010 auf dem Sampler PUNK GOES POP, VOL. 3 ihre Cover-Version von ‘Run This Town’. Das Original erschien ein Jahr zuvor auf dem Jay-Z-Album THE BLUEPRINT 3. Als Feature-Gäste hatte der Rapper sich damals Kanye West und Rihanna dazu geholt. Beide sind auf der Version von Miss May I natürlich nicht vertreten.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

🛒  „Punk Goes Pop 3“ jetzt auf Amazon.de bestellen

Between the Buried and Me – ‘Bohemian Rhapsody’ (Queen)

Im November 2016 wagte die US-amerikanische Metal-Band Between the Buried and Me einen mutigen Schritt. Sie coverten eines der bedeutendsten Lieder der Neuzeit: ‘Bohemian Rhapsody’ von Queen. Der Original-Song erblickte 1975 das Licht der Welt und entwickelte sich immer mehr zu einem Klassiker der Musikgeschichte. Die Metal-Neuauflage kann 41 Jahre später jedoch als würdevolle Adaption verstanden werden.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Callejon – ‘Urlaub fürs Gehirn’ (K.I.Z)

Mit der Düsseldorfer Metalcore-Band Callejon findet sich die erste deutsche Band in dieser Auflistung wieder. 2013 veröffentlichten sie ihr erstes Cover-Album MAN SPRICHT DEUTSCH. Auf diesem coverten sie sich einmal quer durch die deutsche Musikindustrie. Von Tokio Hotel über Blümchen bis hin zu Peter Fox, war textlich und musikalisch nahezu alles auf dem Album vertreten. 2019 erschien dann ihr zweites Cover-Album HARTGELD IM CLUB, auf welchem sie sich ausschließlich dem Deutschrap hingaben. Unter anderem coverten sie den Song ‘Urlaub fürs Gehirn’ der Berliner Rap-Crew K.I.Z und bewiesen, dass ihre Texte und Melodien ebenso wunderbar im Metal funktionieren können.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

🛒  Callejon – „Hartgeld im Club“ jetzt auf Amazon.de bestellen

Rammstein – ‘Stripped’ (Depeche Mode)

Rammstein zählt zu den berühmtesten deutschen Musik-Exporten. 1998 verwickelten sie sich jedoch in einen Skandal, welcher lange brauchte, um aufgeklärt und beseitigt zu werden. Auf dem Tribut-Album FOR THE MASSES huldigten diverse Künstler der englischen Synthie-Pop-Band Depeche Mode, indem sie Lieder von ihnen coverten. Rammstein präsentierte damals ihre Adaption von ‘Stripped’. Begleitend zu dem Song erschien das Musikvideo, für welches sie Original-Aufnahmen von Leni Riefenstahls Olympia-Film benutzten. Dies heizte die Debatte um mögliche rechte Tendenzen der Band weiter an und verfolgte sie noch lange in ihrer Karriere. Trotz des Videos und dem daraus resultierenden Skandal handelt es sich bei dem Lied um ein gelungenes Cover.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

🛒  „For The Masses“ jetzt auf Amazon.de bestellen

Megadeth – ‘These Boots’ (Nancy Sinatra)

1985 veröffentlichte die aus USA stammende Heavy-Metal-Band Megadeth ihr Debüt-Album KILLING IS MY BUSINESS… AND BUSINESS IS GOOD!. Unter anderem fand sich hier das durchaus gelungene Nancy-Sinatra-Cover ‘These Boots Are Made For Walkin‘’ wieder. Im Original erschien der Song bereits 1966.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

🛒  Megadeth – „Killing Is My Business… And Business Is Good!“ jetzt auf Amazon.de bestellen

Chaos Divine – ‘Africa’ (Toto)

Die aus Australien stammende Progressive-Metal-Band Chaos Divine veröffentlichte 2012 ihre Version des Toto-Hits ‘Africa’. Die Adaption der Australier kommt ähnlich melodisch und gelungen daher wie das Original aus dem Jahr 1982 und stellt so eine gelungene Adaption dar.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

🛒  Chaos Divine – „Africa“ jetzt auf Amazon.de bestellen

A Day To Remember – ‘Since U Been Gone’ (Kelly Clarkson)

Die amerikanische Post-Hardcore-Band A Day To Remember widmete sich 2007 dem Trennungs-Pop-Hit ‘Since U Been Gone’ von Kelly Clarkson. Die Metalcore-Version dieses Liedes befand sich auf der Bonus-CD ihres zweiten Studioalbums FOR THOSE WHO HAVE HEARTS und bewies, dass die Band auch über starke Cover-Fähigkeiten verfügt.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

🛒  A Day To Remember – „For Those Who Have Hearts“ jetzt auf Amazon.de bestellen

Vision Divine – ‘Take On Me’ (A-ha)

Mit ‘Take On Me’ von 2002 bewies die italienische Metal-Band Vision Divine, dass sie ihr Cover-Handwerk verstehen. Der Song erschien auf ihrem zweiten Studioalbum SEND ME AN ANGEL. Sie präsentierten eine durchaus gute Version der 1982 erschienen Debüt-Single von A-ha.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

🛒  Vision Divine – „Send Me an Angel“ jetzt auf Amazon.de bestellen

Weitere Highlights

teilen
twittern
mailen
teilen
Chris Broderick: Mehr Freiheit bei In Flames als bei Megadeth

Kein Streit mit Mustaine Als Gitarrenwunder Chris Broderick Megadeth 2014 nach sieben Jahren verließ, gab er als Grund an, dass er mehr kreative Freiheit wolle. Bei den Thrash-Titanen sei er ein wenig zu sehr eingeschränkt, was das Musikschreiben betrifft. Er formulierte das allerdings nie als Kritik an Bandchef Dave Mustaine, denn allem Anschein nach verlief die Trennung in aller Freundschaft und ohne böses Blut. Mit dem ebenfalls zuvor aus Megadeth ausgestiegenen Schlagzeuger Shawn Drover gründete er schließlich seine eigene Band, Act Of Defiance. Allerdings kam die Band, die insgesamt zwei Alben veröffentlichte, schließlich zu einem Ende, als Broderick ein Angebot…
Weiterlesen
Zur Startseite