Toggle menu

Metal Hammer

Search

Der Kult-Sampler! Diese Kracher erwarten euch auf unserer A TRIBUTE TO 1988-CD

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ihr bekommt METAL HAMMER 07/2018 ab dem 20.6.2018 am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

Die METAL HAMMER-Redaktion tauchte angefixt und begeistert bis über beide Ohren in den Rock-musikalischen Perlen jenes Knallerjahrs – aber nicht, ohne etwas ganz Spezielles für euch auszugraben! Begleitend zu unserer ausführlichen Titelgeschichte liefern wir den Soundtrack der etwas anderen Art: Die Kult-Songs des Jahrs 1988 in teils extrem raren Cover-Versionen!

Wir starten den exklusiven Sampler A TRIBUTE TO 1988 mit voller Power: Hammerfall haben sich des Helloween-Klassikers ‘I Want Out’ im Jahr 1999 angenommen – als Single und Bonustrack der Limited Edition ihres Zweitwerks LEGACY OF KINGS. Als Sahnehäubchen greift Kai Hansen unterstützend zum Mikrofon.

Weiter geht es mit einem kleinen Abstecher – in die Zukunft! Selbstverständlich erschien HEADLESS CROSS erst im Jahr 1989 – die Weichen wurden für Black Sabbath aber schon im Vorjahr gestellt: Die Band wurde von Warner und Vertigo fallengelassen und fand bei I.R.S. Records eine neue Heimat.

Mit Neuschlagzeuger Cozy Powell und Sänger Tony Martin zog sich Tony Iommi ins Studio zurück, um im folgenden Frühjahr das beste Album der Tony Martin-Ära zu veröffentlichen. Außerdem ist die Interpretation von Powerwolf zu mächtig, um sie euch hier vorzuenthalten. So wie die energetische Children Of Bodom-Version der Scorpions-Nummer ‘Don’t Stop At The Top’ von der finnischen FOLLOW THE REAPER-Auflage (2000).

Tödliche Töne schlagen Revocation mit ihrer Death-Verneigung ‘Pull The Plug’ an – der Song war bislang nur auf einer ultrararen Flexi-Disc (!) von 2011 erhältlich. Die Bay Area-Thrasher The Absence kochen ‘Into The Pit’ von ihren Vorbildern Testament (ursprünglich auf dem Album RIDERS OF THE PLAGUE, 2007) ordentlich hoch, während die A-cappella-Metaller Van Canto der mächtigen Manowar-Hymne ‘Kings Of Metal’ auf HERO (2008) ganz neue Saiten aufziehen. Dem Ozzy Osbourne-Rocker ‘Miracle Man’ wird von Mystic Prophecy (auf RAVENLORD, 2011) ordentlich Feuer im Schweinestall gemacht.

Zwei Leckerbissen schließen das metallische Tribute-Album ab: Auf POWER METAL coverten Pantera den Keel-Song ‘Proud To Be Loud’ – den die Metaller um Ron Keel und Marc Ferrari selbst erst 1998 auf KEEL VI: BACK IN ACTION veröffentlichen sollten! Wir präsentieren euch hier ihre Version – also das Original. Das epische Finale bestreiten Watain mit einer Live-Aufnahme des Bathory-Epos’ ‘A Fine Day To Die’ aus dem Jahr 2012. Wenn das nicht Maximum Metal ist…!

Die Tracklist von A TRIBUTE TO 1988:

  1. HAMMERFALL I Want Out (im Original von Helloween, vom Album KEEPER OF THE SEVEN KEYS PART 2)
  2. POWERWOLF Headless Cross (im Original von Black Sabbath, vom Album HEADLESS CROSS)
  3. CHILDREN OF BODOM Don’t Stop At The Top (im Original von Scorpions, vom Album SAVAGE AMUSEMENT)
  4. REVOCATION Pull The Plug (im Original von Death, vom Album LEPROSY)
  5. THE ABSENCE Into The Pit (im Original von Testament, vom Album THE NEW ORDER)
  6. VAN CANTO Kings Of Metal (im Original von Manowar, vom Album KINGS OF METAL)
  7. MYSTIC PROPHECY Miracle Man (im Original von Ozzy Osbourne, vom Album NO REST FOR THE WICKED)
  8. KEEL Proud To Be Loud (das Original der Pantera-Version, vom Album KEEL VI: BACK IN ACTION)
  9. WATAIN A Fine Day To Die (im Original von Bathory, vom Album BLOOD FIRE DEATH)

teilen
twittern
mailen
teilen
Sulphur Aeon THE SCYTHE OF COSMIC CHAOS: Kommentare der METAL HAMMER-Redaktion

Seit heute steht THE SCYTHE OF COSMIC CHAOS in den Läden, und ihr könnt euch selbst ein Bild davon machen – was die METAL HAMMER-Redaktion zu Sulphur Aeons aktuellem Album und Soundcheck-Sieger der METAL HAMMER-Januarausgabe zu sagen hat, lest ihr hier: Thorsten Zahn Seit einigen Jahren gehören die Pottkumpels Sulphur Aeon zu meinen Favoriten, wenn es um sphärischen Death Metal geht, bei dem es in jeder Sekunde etwas Neues zu entdecken gibt. Beim METAL HAMMER PARADISE haben sie bereits ihre Live-Qualitäten unter Beweis gestellt, und das neue Album THE SCYTHE OF COSMIC CHAOS ist ein weiterer Schritt Richtung Vormachtstellung in…
Weiterlesen
Zur Startseite