Heute vor 50 Jahren: Das Black Sabbath-Debüt erscheint

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Genau heute vor 50 Jahren erblickte das Debütalbum der Kult-Band um Ozzy Osbourne das Licht der Welt. Black Sabbath legten damit den Grundstein für das gesamte Heavy Metal-Genre, und auch heute noch haben die düsteren Riffs von Riff-Gott Tony Iommi nichts von ihrer magischen Anziehungskraft verloren.

Außerdem gibt es hier einige alte offizielle Clips sowie Live-Aufnahmen der Band zu sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=6jdAe2Qrsq0

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

🛒  BLACK SABBATH bei Amazon
Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

https://www.youtube.com/watch?v=iCeG4AKCLrU

Dass Black Sabbath nicht nur Metal-Fans glücklich machen, zeigte dieser Artikel von 2013. Einem Gärtner zufolge eignet sich die Musik von Ozzy und Co. nämlich hervorragend dazu, um die Pflanzen gesund und resistent gegen Schädlinge sprießen zu lassen. Ebenfalls 2013 betätigte sich Gitarrist Tony Iommi als ESC-Fremdkomponist für Armenien.

Dass 2013 ein wichtiges Jahr für die Band war, liegt natürlich an 13, der letzten Studioscheibe der britischen Kult-Band. Passend dazu hat am 20.09.2013 in Hollywood das Kabinett mit dem schlichten Titel BLACK SABBATH: 13 3D bei den Halloween Horror Nights seine Pforten geöffnet. Das Besondere daran: Der Irrgarten basiert auf den Lyrics der Band und ist zudem mit einigen 3D-Videoelementen ausgestattet.

Das Ende von Black Sabbath

Dass auf 13 eine Welttournee folgte, war selbstverständlich – nicht nur, weil 13 mit Platin ausgezeichnet wurde. Schließlich kehrten Black Sabbath nach über 30 Jahren (beinahe) in Originalbesetzung zurück nach unter anderem Berlin und zeigten, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören! Hier geht’s zum Live-Bericht und der Galerie von damals. 2016 begann die „The End“-Tournee, welche die vier Ikonen noch einmal um den Globus führte.

Doch zuvor gab es 2015 leider noch mal Streit. Wegen angeblich falscher Aussagen über ihn wollte Ex-Drummer Bill Ward eine Entschuldigung seiner ehemaligen Weggefährten. Doch Sänger Ozzy Osbourne sah keinen Grund, sich bei Ward für angeblich beleidigende Kommentare zu entschuldigen. Etwas später hatte Ward wieder Anlass zum Ärger – diesmal jedoch gab es eine offizielle Entschuldigung von Geezer Butler.

Weitere informative und amüsante Artikel

teilen
twittern
mailen
teilen
Sharon Osbourne will Ozzy-Museum eröffnen

Sharon Osbourne gehen wahrscheinlich nie die Ideen aus, was ihr Mann Ozzy Osbourne so alles anstellen kann. Der neueste Einfall der Managerin des "Prinzen der Dunkelheit" ist ein Museum, in dem allerhand Exponate von ihrem Gatten zu bestaunen sein sollen. Dies plauderte die 70-Jährige in der neuen Folge des ‘The Osbournes’-Podcast aus (siehe unten). Seinen Standort soll das Rock-geschichtliche Gebäude in Birmingham haben, der Heimatstadt der Black Sabbath-Legende. Ort der Bildung "Ich war damit beschäftigt, die Erinnerungsstücke von eurem Vater für das Museum zusammenzukriegen, das wir in Birmingham aufmachen werden", verrät Sharon ihren Kindern Kelly und Jack. "Er wird dort…
Weiterlesen
Zur Startseite