Metal vs Krieg: Die wichtigsten Songs

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nicht nur aktuell werden aus guten Gründen viele Song-Initiativen gegen den Krieg in der Ukraine gestartet. Lieder, die sich mit diesem Thema beschäftigen, stehen im Metal- und Rock-Genre schon lange in guter Tradition. Einige der größten Hits solch ruhmreicher Bands wie Metallica, Black Sabbath oder System Of A Down thematisieren Krieg und/oder seine Folgen auf die Menschen. Trotz unterschiedlicher Konfrontationsbezüge (Erster Weltkrieg, Vietnamkrieg, Irakkrieg…) vereint sämtliche Stücke die Kernaussage, dass Krieg ein sinnloses Grauen darstellt. Findet hier eine Auswahl der berühmtesten Anti-Kriegs-Songs.

Metallica ‘One’

Die Geschichte hinter ‘One’ (von … AND JUSTICE FOR ALL, 1988)beschäftigt sich mit einem schrecklich verwundeten Soldaten. Arme, Beine und Kiefer von einer Landmine zerfetzt, zudem blind, liegt er in einem Hospital und bittet Gott um Erlösung mittels seines Tods. Eine schreckliche Vorstellung. Er findet einen Weg, mit der Krankenschwester zu kommunizieren und übermittelt ihr die Worte „Kill me“ als Morsecode. Der Song und das Video basieren auf Dalton Trumbos Buch ‘Johnny Got His Gun’ (1939), das 1971 verfilmt wurde. Extrem schwer verdaulicher Stoff.

Black Sabbath ‘War Pigs’

„Generals gathered in their masses, just like witches in black masses.“ Der Opener des 1970er-PARANOID-Albums von Black Sabbath ist ein klarer Mittelfinger in Richtung bewaffneter Konflikte. Der Song wurde in einer Zeit komponiert, als unter britischen Männern die Furcht vorherrschte, in den Vietnamkrieg ziehen zu müssen. Zudem ist ‘War Pigs’ deutlich gegen die US-amerikanischen Militärindustrie gerichtet.

Megadeth ‘Peace Sells’

‘Peace Sells’ (von PEACE SELLS… BUT WHO’S BUYING?, 1986) richtet sich ebenfalls gegen die US-Militärindustrie. Außerdem wird der endlose Kreislauf thematisiert, wie die Regierung mit Waffenkäufen die Wirtschaft aufrechterhält.

System Of A Down ‘B.Y.O.B.’

Dieser Protest-Song wurde 2005 zu Zeiten des Irakkriegs veröffentlicht und stammt vom Album MEZMERIZE. Voll ausgeschrieben „Bring Your Own Bombs“ enthält das Stück die ikonische Zeile „Why don’t presidents fight the war? / Why do they always send the poor?“.

Kreator ‘Totalitarian Terror’

Vom Widerstand gegen totalitäre Regimes singen Kreator in diesem Song vom 2017er-Album GODS OF VIOLENCE.

Bad Religion ‘Let Them Eat War’

Ebenfalls aus Anlass des Golfkriegs wurde dieser Song (vom Album THE EMPIRE STRIKES FIRST, 2004) verfasst. Sänger Greg Graffin sah seine Inspiration in der Politik des damaligen Präsidenten George W. Bush. „Von seiner Politik profitierten vor allem die Reichen. und die Armen wurden bestraft. Dennoch wurde er massiv von der Arbeiterklasse unterstützt, obwohl genau sie diejenigen waren, die in einen ungerechten Krieg geschickt wurden.“

Iron Maiden ‘The Trooper’

Dieser Song von PIECE OF MIND (1983) ist aus der Sicht eines Soldaten geschrieben, der im Krieg miterleben muss, wie seine Kameraden sterben. Zudem behandelt ‘The Trooper’ die Aussichtslosigkeit der Gesamtsituation und die Angst davor, selbst zu sterben – was am Ende auch tatsächlich geschieht. „And as I lay there gazing at the sky, my body’s numb and my throat is dry, and as I lay forgotten and alone, without a tear I draw my parting groan.“

Metallica ‘Disposable Heroes’

Wie der Titel bereits aussagt, werden Soldaten im Krieg oft lediglich als „entbehrliche Helden“ angesehen. Generell geht es in diesem MASTER OF PUPPETS-Song von 1986 um das tragische Schicksal von Männern, die in den Krieg geführt werden und lediglich als Kanonenfutter dienen. „Twenty-one, only son, but he served us well. Bred to kill, not to care, do just as we say.“

Rage Against The Machine ‘Bulls On Parade’

Dieser Rage Against The Machine-Klassiker (von EVIL EMPIRE, 1996) handelt von der kriegshungrigen US-Regierung sowie den aggressiven Taktiken des Militärs. Zudem wird die Waffenindustrie thematisiert, welche als Kriegstreiber fungiert. „Weapons, not food, not homes, not shoes, not need, just feed the war cannibal-animal.“

Rise Against ‘Hero Of War’

Er wollte ein Held sein und die Welt sehen, wie es ihm versprochen wurde. Doch wie der Krieg die menschliche Psyche verändert, wird in diesem Rise Against-Song von 2008 eindrucksvoll beschrieben. Als Inspiration diente eine Dokumentation, die den posttraumatischen Stress und die Abstumpfung der Soldaten durch den Einsatz in Kriegen zeigte.

In Extremo ‘Saigon & Bagdad’

Die deutschen Mittelalter-Rocker fragen mit ihrem KOMPASS ZUR SONNE-Song von 2020 zu Recht: „Habt ihr nichts gelernt?“ Überall verbrannte Erde, und dennoch scheint manch ein Mensch nicht dazu fähig, die wahren Folgen eines Kriegs zu erkennen.

Savatage DEAD WINTER DEAD

Aus diesem 1995er-Album einen einzelnen Song rauszuziehen, ist aufgrund der Komplexität nicht möglich. Das Konzeptwerk handelt von der Geschichte eines serbischen Jungen, eines muslimischen Mädchens und einem alten Mann während des Bosnienkriegs.

Saltatio Mortis ‘Nachts weinen die Soldaten’

Trauer über Millionen toter Männer. Soldatenfriedhöfe. Keine Namen, nur Nummern. Ein Gedenken an etliche sinnlose Tode. Vom Album ZIRKUS ZEITGEIST, 2015.

Heaven Shall Burn ‘What War Means’ / ‘Bring The War Home’ / ‘Combat’

Von den deutschen Metalcore-/Death Metal-Helden Heaven Shall Burn muss man gleich drei Songs in diesem Zusammenhang erwähnen. In ‘What War Means’ (OF TRUTH AND SACRIFICE, 2020) wird die im Frieden gelangweilte Gesellschaft angeklagt, die sich im TV an Kriegen in fernen Ländern ergötzt, ohne sich darüber im Klaren zu sein, welches Leid die Menschen dort ertragen müssen.

‘Bring The War Home’ (WANDERER, 2016) ist aus der Sicht eines Soldaten, der seine Aufgabe und die seiner Kameraden nicht nur anzweifelt, sondern faktisch benennt. „We brought affliction to the masses / And splendour to a few / We are aggressors“. Und das leider realistische Fazit: „There is no war to end all wars.“

‘Combat’ (INVICTUS, 2010) handelt davon, welches Leid Kindern angetan wird, die im Krieg ihre Eltern verlieren.

System Of A Down ‘Protect The Land’

Im November 2020 überraschten System Of A Down ihre Fans mit zwei neuen Songs. Sänger Serj Tankian fügte hinzu: „Es geht darum, das Bewusstsein für die von Aserbaidschan und der Türkei verursachte humanitäre Katastrophe in Armenien zu schärfen. Und es geht darum, Spenden zu sammeln!“ Die Band spendet ihren gesamten Erlös dem Armenia Fund.

Weitere Highlights

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Heaven Shall Burn & Trivium

In Sachen Liveshows und Konzerte hadert es, Corona sei Dank, noch immer beträchtlich an der Organisation und Umsetzung. Heaven Shall Burn und Trivium, die im November und Dezember 2021 die großen Hallen in Deutschland sprichwörtlich abreißen wollten, mussten ihre Tour erneut verschieben. Und zwar auf das Jahr 2023! Die Metal-Hochkaräter bedauern diese Entscheidung sehr, bitten in einem Statement allerdings um Verständnis. "Wir haben bis zuletzt alles versucht, um ein praktikables Konzept auf die Beine zu stellen – nicht zuletzt auch, weil Ihr uns mit den unter diesen Rahmenbedingungen wirklich nicht erwarteten sensationell guten Vorverkaufszahlen Mut gemacht habt! Aber die sich…
Weiterlesen
Zur Startseite